Shellfire Box Demo Video #4: Webinterface absichern und statische IP zuweisen

Jetzt teilen:

Im vierten Video über die Shellfire Box zeigen wir, wie man das Web-Interface absichert, in dem man es mit einem Passwort versieht und wie man der Box eine statische IP-Adresse zuweist, z.B. Falls der Router IP-Adressen nicht automatisch zuweist.

Achtung: Nur für fortgeschrittene Benutzer, sehr technischer Inhalt.

In dem Video seht Ihr…

  • wie man auf das erweiterte Webinterface zugreift
  • wie man ein Passwort für das Webinterface setzt
  • wie man die Box in einem Netzwerk ohne DHCP Server einrichtet

Im nächsten Video wird es dann wieder deutlich praktischer. An einem umfangreichen Beispiel zeigen wir, wie die Box zu Hause mit mehreren Geräten eingesetzt werden kann. Wir werden einen älteren Smart-TV per Netzwerkkabel mit der Box verbinden, die Administration der Box aber per Smartphone durchführen, da es umständlich ist den Browser auf dem Smart TV zu verwenden.

Script
Also in den meisten modernen Netzwerken, vor allem zu Hause ist das Wlan des Routers so eingestellt, dass sobald du verbunden bist, du automatisch eine IP-Adresse vom Router zugewiesen bekommst. Dies geschieht mit Hilfe einer Technologie namens DHCP. In diesen Netzwerken musst du dich lediglich zum Router verbinden, entweder per Wlan oder Netzwerkkabel und der Router wird dir automatisch eine IP-Adresse zuweisen und du kannst direkt los-surfen.
Nochmal, das ist in vielen Netzwerken der Fall, aber eben nicht in allen.
Falls du – aus welchem Grund auch immer – die Geräte in deinem Netzwerk statische IP-Adressen bekommen, muss auch die Shellfire Box eine statische IP Adresse erhalten, um sich zu deinem Router verbinden zu können.

Und genau das machen wir jetzt. 🙂

Wie du hier sehen kannst, habe ich die Shellfire Box zu meinem Router verbunden, aber die Led leuchtet nicht – das zeigt mir, dass die Box nicht in der Lage war, sich mit dem VPN zu verbinden. In diesem speziellen Fall war sie nicht mal in der Lage, sich überhaupt mit dem Router zu verbinden, da in meinem Router DHCP ausgeschaltet ist.

Ich bin also verbunden zum Wlan der Shellfire Box – das funktioniert nämlich unabhängig von der Verbindung der Box zum Router.
Hier kann ich jetzt also das Webinterface öffnen, wir gewohnt unter http://sf.box.

Wie erwartet ist hier zu sehen, dass die Box nicht verbunden ist.

Um der Box eine statische Ip Adresse zuzuweisen, müssen wir ganz nach unten scrollen und den Button “Erweiterten Modus Aktivieren” klicken.

Dass der erweiterte Modus aktiviert wurde sieht man jetzt sehr schön hier oben anhand der schwarzen Leiste.
Der erweiterte Modus erinnert uns daran, ein Passwort einzustellen. Wir müssen das nicht, aber es ist etwas, dass wir ohnehin für alle fortgeschrittenen Benutzer empfehlen, also setze ich jetzt mal ein Passwort indem ich hier auf den Link klicke.

Ich gebe das Passwort wie gewohnt 2 mal ein. Achtung: Auf der Tastatur enter drücken funktioniert hier nicht, man muss wirklich ganz nach unten scrollen und auf Speichern klicken.

Okay, um die IP Adresse zu konfigurieren gehen wir oben im Menü auf Netzwerk -> Schnittstellen und klicke dann bei WAN auf Bearbeiten.
Im Protokoll Drop Down Menü wähle ich “Statische Adresse” und klicke danach auf “Wechsle Protokoll”.

Im Feld ipv4 Adresse gebe ich die IP ein, die ich meiner Shellfire Box zuweisen möchte, z.B. 192.168.0.229.

Im Subnetz Dropdown wähle ich die 255.255.255.0

Bei Gateway gebe ich die IP meines Routers ein, in meinem Fall ist das die 192.168.0.1

im Feld DNS gebe ich den DNS Server von Google ein, 8.8.4.4

Dann klicke ich auf Speichern und Anwenden.
Ab geht es “Zurück zur Übersicht” und dort klicke ich bei WAN auf Verbinden, damit sich nun die Shellfire Box mit dem Router verbindet.

Im Menü oben wähle ich bei Services -> Shellfire Box. Dann klicke ich auf Verbinden und die Box kann sich nun tatsächlich verbinden, da die Verbindung zum Router geklappt hat, sogar in einem Netzwerk ohne DHCP Server.

Jetzt teilen:

2 Kommentare:

  1. habe folgendes Problem mit der Box.
    gehe aus der Fritzbox (DHCP) mit einem Netwerkkabel in einen Switch. Dort sind zwei NAS Festplatten mit fester IP-Adresse und zwei Rechner die eine IP-beziehen.
    Wollte die Shellfire-Box vor den Switsch setzen, Kann zwar die Fritz-Box erreichen doch die NAS-Festplatten nicht mehr. was muss ich machen dass die Festplatten wieder im Netz sind?

    • Hi Josef,
      das sollte normalerweise von Haus aus klappen, tut es aber leider nicht. Wir arbeiten an einem Update für die Box, dieses wird von der Box dann automatisch übers Internet heruntergeladen und installiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.